Botanischer Garten der Universität Rostock - Die unendliche Pflanzenvielfalt des Planeten entdecken

Ihr persönliches Angebot

Online buchen

Kostenfreie Info- und Buchungshotline

0 800 / 123 32 32


Botanischer Garten der Universität Rostock

Die unendliche Pflanzenvielfalt des Planeten entdecken

A B C D E F G H IJ K L M N O P R S T U V W Y Z

Die unendliche Vielfalt der Pflanzenwelt unseres Planeten fasziniert immer wieder aufs Neue. Entdecken Sie die Schönheit exotischer Blumen, Bäume, Gräser u. v. m. bei Ihrem nächsten Urlaub in unserem Hotel an der Ostsee. Nach ca. 40 Minuten Fahrzeit erreichen Sie die charmante Universitätsstadt Rostock mit ihrem beeindruckenden Botanischen Garten. Hier erwarten Sie rund 10.000 verschiedene Pflanzenarten aus allen Regionen der Erde. Insgesamt 7,8 Hektar stehen hierfür zur Verfügung. Betreten Sie eine grüne Oase der Ruhe, in der Sie der Natur ganz nah sein können. Verschiedene Biotopanlagen, wie z. B. Düne, Gewässer und Wald, zeigen die Pflanzen in ihrem natürlichen Lebensraum. Unbedingt zu empfehlen ist ein Besuch des Japangartens, in dem kostbare Hölzer angepflanzt wurden. Dies ist nur eine kleine Auswahl der verschiedenen Bereiche in der Außenanlage des Botanischen Gartens.

Tropische Temperaturen im Gewächshaus

Imposant sind auch die 400 m² großen Loki-Schmidt-Gewächshäuser. Hier kann der Besucher Pflanzen aus tropischen Regionen, wie Madagaskar und Afrika, ebenso bewundern wie Pflanzen, die sich an extreme Trockenheit angepasst haben und in Wüstengebieten zu finden sind. Diese s. g. Sukkulenten verfügen über die Fähigkeit Wasser in ihren Geweben zu speichern. Hierzu zählen insbesondere zahlreiche Kakteenarten, die in einer Vielzahl unterschiedlicher Formen vorkommen. Ein wahrer Exot Welwitschia mirabilis, ein zweihäusiger Nacktsamer, der ausschließlich in den Namibwüsten Angolas und Namibias zu finden ist. Ihre zwei riemenartigen Blätter können nämlich eine Länge von mehreren Metern erreichen. Ebenfalls faszinierend sind die vielen fleischfressenden Pflanzen und die aus Madagaskar stammende Gitterpflanze. Letztere verdankt ihren Namen der Form Ihrer Laubblätter. Diese sind nämlich durchbrochen wie ein Gitter.

Der Botanische Garten dient primär der Forschung und Lehre, steht jedoch von Mitte März bis Anfang Dezember auch interessierten Besuchern täglich offen, außer montags. Bitte beachten Sie, dass die Gewächshäuser nur zu bestimmten Tageszeiten während der Arbeitszeit der Gärtner und zu den Führungen betreten werden können.


    MORADA STRANDHOTEL OSTSEEBAD KÜHLUNGSBORN
Rudolf-Breitscheid-Straße 19 - 18225 Ostseebad Kühlungsborn
Kontakt | Impressum | AGB | Sitemap | Datenschutz | KÜBOMARE | Startseite
Webseite auf Facebook teilen