Technikgeschichte an der Ostsee - Das interaktive Technikmuseum PhanTECHNIKUM

Ihr persönliches Angebot

Online buchen

Kostenfreie Info- und Buchungshotline

0 800 / 123 32 32


Technikgeschichte an der Ostsee

Das interaktive Technikmuseum PhanTECHNIKUM

A B C D E F G H IJ K L M N O P R S T U V W Y Z

Seit Dezember 2012 können Sie bei einem Urlaub in unserem Hotel an der Ostsee eine einzigartige Reise antreten. Das PhanTECHNIKUM im nur rund 40 km von Kühlungsborn entfernten Wismar ist ein einmaliges interaktives Technikmuseum, in dem verblüffende Einblicke in die Technikgeschichte Mecklenburgs möglich sind. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der fantastischen Dauerausstellung, die nach den vier Elementen gegliedert ist.

Feuer, unbändige Kraft der Natur
Erleben Sie die unbändige Kraft des Feuers im Feuertunnel, verfolgen Sie ab 2016 die Entwicklung der Verbrennungsmotoren und testen Sie schon heute Ihr Geschick beim Schweißen. Passend dazu werden Ihnen Einblick in die Geschichte und Gegenwart der Schweißtechnik gewährt. Selbstverständlich darf die Nutzung von Feuer als Wärme- und Energiequelle dabei nicht fehlen.

Wasser, vielseitiges Element
In der Wasserausstellung lernen Sie nicht nur viel Wissenswertes über die Tragkraft von Wasser, sondern auch über die Möglichkeit, Wasserkraft zur Energiegewinnung zu verwenden. Zusätzlich gibt es interessante Einblicke in das Wasserwegenetz des Landes und in den Hochwasserschutz in Mecklenburg Vorpommern, schließlich ist durch den Klimawandel die Gefahr einer Sturmflut nicht gerade gesunken.

Luft, der Mensch will hoch hinaus
Mehr als nur heiße Luft besitzt ein Besuch des Ausstellungsbereiches zum Thema Luft. Auch hier wird das PhanTECHNIKUM nicht müde, mit faszinierenden, interaktiven Objekten und Informationen zu überraschen – oder wussten Sie, dass Otto Lilienthal, der als ersten Mensch mit einem Apparat flog, der schwerer als Luft war, gebürtig aus Vorpommern stammte? Aber nicht nur die Luftfahrtpioniere des Landes werden hier gewürdigt, nein ihren teils revolutionären Maschinen wird auch gedacht, teilweise in Bildern, teilweise in Modellen. Zusätzliches Wissen zur Nutzung von Luft zur Gewinnung von Energie, sei es bei der Dampfmaschine als auch bei der Windkraftanlage, wird ebenfalls anschaulich vermittelt.

Erde, äußerst formbar
Dass Erde fest und formbar ist, davon können Sie sich schon jetzt überzeugen, denn derzeit entsteht im PhanTECHNIKUM die Ausstellung, die sich rund um das Thema Erde dreht. Als geplanter Eröffnungstermin wird dabei das Jahr 2016 angepeilt. Also nicht mehr lang bis Sie sich unter der Erde, beim Thema Bergbau in Mecklenburg Vorpommern und auf der Erde, mit der Geschichte des Straßenbaus und des Fahrrades bestens auskennen werden. Dass Erde äußerst formbar ist, erwähnten wir ja bereits und bald lädt das PhanTECHNIKUM hier zum Experimentieren und Bauen ein – ein Spaß für Groß und Klein!

Das PhanTECHNIKUM ist in den Sommermonaten (Juni – August) Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr – 18.00 Uhr und von September – Mai Dienstag bis Sonntag von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag.


    MORADA STRANDHOTEL OSTSEEBAD KÜHLUNGSBORN
Rudolf-Breitscheid-Straße 19 - 18225 Ostseebad Kühlungsborn
Kontakt | Impressum | AGB | Sitemap | Datenschutz | KÜBOMARE | Startseite
Webseite auf Facebook teilen